Studie: Frauen bei Ersatzleistungen oft benachteiligt

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Eltern-, Kranken-, Arbeitslosen- oder Kurzarbeitergeld - für Menschen, die arbeitslos werden oder vorübergehend nicht arbeiten gehen können, gibt es verschiedene Lohnersatzleistungen. Dabei werden einer Studie für die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung zufolge aber verheiratete Frauen oft benachteiligt. Hintergrund: Ehepaare entscheiden sich bei der Steuer oft für eine Eingruppierung in Steuerklasse III für den Mann und Steuerklasse V für die Frau. Da es bei Klasse V zu einem vergleichsweise hohen Steuerabzug kommt und das Nettogehalt der Frau entsprechend geringer ausfällt, wirkt sich das auch negativ auf ihre Lohnersatzleistungen aus. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare