Panne bei Tests

Söder räumt Corona-Fehler ein

  • vonDPA
    schließen

München/Berlin- Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich öffentlich dafür entschuldigt, dass Zehntausende Corona-Testergebnisse in seinem Land tagelang liegen geblieben sind. "Da ist ein großer Fehler passiert", sagte Söder gestern in München. In Bayern waren bis Mittwochabend über 44 000 Testergebnisse von Urlaubsheimkehrern noch nicht an die Betroffenen übermittelt worden.

Die Tests liegen zum Teil bereits einige Tage zurück. Darunter sind nach Worten der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) inzwischen auch mehr als 1000 positive Befunde. 908 Betroffene seien identifiziert und würden nach und nach informiert.

Hintergrund für die Verzögerung ist den Angaben nach, dass manche Menschen die Formulare unleserlich oder falsch ausgefüllt hatten. Die Getesteten könnten andere Menschen angesteckt haben. Nach der Panne hat Huml laut Söder ihren Rücktritt angeboten. Der CSU-Chef behält sie jedoch im Amt. dpa " Seite 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare