CDU sieht sich nicht unter Druck

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Die CDU sieht sich trotz der Nominierung von Finanzminister Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten nicht unter Zugzwang, die K-Frage der Unionsparteien zu lösen. "Es geht nicht darum, als Erster den Kandidaten zu haben. Sondern es geht darum, den richtigen Kandidaten zu haben", sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak gestern. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare