"Schlager-Baby" aus Oberhausen

  • vonDPA
    schließen

In einer Oberhausener Gaststätte hat eine Frau ihr Baby zur Welt gebracht - ohne Arzt, aber dafür mithilfe einer Kellnerin und der Inhaberin des Lokals. Während in der Nacht zum Sonntag eine Schlagerparty in vollem Gange war, wurde das Mädchen auf der abgesperrten Toilettenanlage geboren, wie Inhaberin Sarah Terhorst der Deutschen Presse-Agentur am Montag erzählte. Noch bevor Notarzt und Rettungswagen eintrafen, sei das Baby schon da gewesen. "Die Kleine heißt Angelina, wir haben sie dem Notarzt frisch gebadet übergeben." Mutter und Kind seien wohlauf und sollten heute das Krankenhaus verlassen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare