Schiedsgericht lädt Kalbitz

  • vonDPA
    schließen

Berlin/Stuttgart- Im Streit um die Parteimitgliedschaft des Brandenburger AfD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz hat das Bundesschiedsgericht der AfD den Politiker zu einer mündlichen Verhandlung geladen.

Die Verhandlung am 27. Juli in Stuttgart soll ohne die Parteiöffentlichkeit stattfinden, "weil bedingt durch die Corona-Pandemie kein ausreichend großer Sitzungssaal zur Verfügung steht", heißt es im Beschluss des Schiedsgerichts, der der dpa vorliegt.

Im Mai hatte der AfD-Bundesvorstand Kalbitz aus der Partei geworfen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare