Rechtsextremisten sammeln Infos über Polizisten

  • vonDPA
    schließen

Eberswalde- Nach einer Großrazzia gegen die rechtsextreme Organisation "Freie Kräfte Prignitz" gehen die Ermittler davon aus, dass die Gruppe Informationen über Polizisten gesammelt hat.

Der Staatsschutz des Landeskriminalamts Brandenburg habe Erkenntnisse, dass Daten über Personen, Familienverhältnisse und Dienststellen sowie auch über Tarnkennzeichen von Zivilfahrzeugen zusammengetragen worden seien, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums Brandenburg, Torsten Herbst, am Montag .

Ziel sei gewesen, Polizeimaßnahmen früh zu erkennen, um Gegenstrategien zu entwickeln. Mit Razzien in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt waren die Beamten gegen die Gruppe vorgegangen. Es habe Hinweise auf Anschläge auf eine Moschee in Wittenberge (Prignitz) und auf Geschäfte von Inhabern mit Migrationshintergrund gegeben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare