Prozess ein Jahr nach Anschlag

  • vonDPA
    schließen

Ulm- Im Prozess um den Brandanschlag auf eine Roma-Familie vor knapp einem Jahr haben alle fünf Angeklagten vor dem Landgericht Ulm die Tat gestanden und sich entschuldigt. Den Männern wird versuchter Mord vorgeworfen. Sie sollen laut Anklage am 24. Mai 2019 eine Fackel auf den Wohnwagen der Familie geworfen haben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare