Präsident verlässt Staatsakt wegen NS-Symbolik

  • vonDPA
    schließen

Okucani- Der kroatische Präsident Zoran Milanovic hat am Freitag einen Staatsakt verlassen, weil ein Veteranenfunktionär faschistische Symbolik zur Schau gestellt hatte. Bei der Kranzniederlegung für Gefallene im Krieg gegen Serbien (1991-1995) in der westslawonischen Ortschaft Okucani trug der Veteran ein Leibchen mit der Aufschrift des kroatischen Faschisten-Grußes "Für die Heimat bereit!" (Za dom spremni!).

Der Sozialdemokrat Milanovic, der seit Anfang des Jahres amtiert, verließ die Veranstaltung, als er die Aufschrift bei dem Mann wahrnahm. Den Auftritt des Veteranenfunktionärs bewerte er als Provokation, sagte er Journalisten. dpa .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare