Polizei ändert Anforderungen

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Die Bundespolizei hat ihre Anforderungen für Bewerber etwas abgewandelt. Die Hürden für eine Aufnahme seien aber nicht gesenkt, sondern lediglich evaluiert worden, teilte die Bundespolizei mit. Beim Diktat wurde die Fehlerquote rechnerisch sogar verschärft: Zwar dürfen nun statt 20 Fehlern 24 gemacht werden - aber bezogen auf 250 Wörter statt wie bisher 180. Überarbeitet wurde auch die Sportprüfung. Statt Standweitsprung und Liegestützen müssen die Bewerber einen Pendellauf absolvieren. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare