Opposition in Polen besorgt

  • vonDPA
    schließen

Warschau- Polens Opposition hat scharfe Kritik am Vorhaben der nationalkonservativen Regierungspartei PiS geübt, das Wahlrecht für die Präsidentenwahl am 10. Mai zu ändern. "Die PiS verübt einen Staatsstreich", schrieb die Präsidentschaftskandidatin des größten Oppositionsbündnisses Bürgerkoalition, Malgorzata Kidawa-Blonska, gestern auf Twitter. Das Parlament hat einem Gesetzentwurf der PiS zugestimmt, nach dem die Präsidentenwahl als Briefwahl abgehalten werden soll. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare