Missbilligung für Höcke

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Der Parteispitze der AfD hat trotz massiver Kritik aus der Mitgliedschaft keine Ordnungsmaßnahmen gegen den Thüringer AfD-Landeschef und Partei-Rechtsaußen, Björn Höcke, verhängt. Der Bundesvorstand beschloss mit zehn Jastimmen, "dass Herrn Björn Höcke eine Missbilligung wegen seiner am 6. 3. 2020 auf der "Flügel"-Veranstaltung in Schnellroda getätigten Äußerung ausgesprochen wird". Hart ging der Bundesvorstand dagegen mit seinem Weggefährten, dem Brandenburger AfD-Vorsitzenden Andreas Kalbitz, ins Gericht. Kalbitz wurde aufgefordert, "eine Liste der politischen Organisationen und Vereinigungen vorzulegen, in denen er Mitglied gewesen ist oder zu denen er in Kontakt gestanden hat". dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare