Die Duma-Abgeordneten stimmten nach dem überraschenden Rücktritt der russischen Regierung wie erwartet mit überwältigender Mehrheit für den Wunschkandidaten von Kremlchef Putin, Michail Mischustin (Archiv). FOTO: AFP
+
Die Duma-Abgeordneten stimmten nach dem überraschenden Rücktritt der russischen Regierung wie erwartet mit überwältigender Mehrheit für den Wunschkandidaten von Kremlchef Putin, Michail Mischustin (Archiv). FOTO: AFP

Mischustin folgt auf Medwedew

Moskau- Nur einen Tag nach dem überraschenden Rücktritt der russischen Regierung unter Dmitri Medwedew ist Wirtschaftsexperte Michail Mischustin zum neuen Ministerpräsidenten ernannt worden. Präsident Wladimir Putin unterzeichnete gestern ein entsprechendes Dekret. Der frühere Leiter der Steuerbehörde ist sein Wunschkandidat gewesen. Zuvor hatte das Unterhaus des Parlaments in Moskau mit überwältigender Mehrheit für Mischustin gestimmt. Damit hat Russland innerhalb von 24 Stunden nach dem Rücktritt der alten Regierung einen neuen Ministerpräsidenten bekommen.

Mischustin kündigte in der Duma als einer seiner ersten Schritte Wirtschaftsreformen an. "Das Wichtigste ist, die Schranken für Geschäftsleute abzubauen", sagte er. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare