Migranten von "Sea-Watch 3" positiv getestet

  • vonDPA
    schließen

Rom- Wenige Tage nach ihrer Ankunft mit dem deutschen Rettungsschiff "Sea-Watch 3" in Sizilien sind 28 von rund 210 Migranten an Bord positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte der sizilianische Regionalpräsident Nello Musumeci am Mittwoch.

Die Migranten sind auf der italienische Quarantänefähre "Moby Zazà" untergebracht, das vor Porto Empedocle liegt. Die Infizierten würden auf der Fähre nun in einer "roten Zone" versorgt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare