Merkel appelliert an Männer

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Die Männer sollten sich nach Auffassung von Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Zeit für die Familie nehmen. Zum Internationalen Frauentag am Sonntag sagte die CDU-Politikerin, "wir können die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen im Erwerbsleben nur erreichen, wenn auch Männer sich stärker einbringen in die Familienarbeit, in die Sorgearbeit, in die Pflege und auch in die Erziehung der Kinder". Gleichstellung sei ein Thema für Frauen, aber eben auch für Männer, fügte sie in ihrem Video-Podcast hinzu. UN-Generalsekretär Antonio Guterres forderte: "Das 21. Jahrhundert muss das Jahrhundert der Gleichstellung von Frauen sein." Der Internationale Frauentag war auf Anregung der deutschen Sozialdemokratin Clara Zetkin erstmals am 19. März 1911 in Deutschland und in Nachbarländern sowie den USA organisiert worden. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März begangen. Die Vereinten Nationen riefen den Tag 1977 zum "Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" aus. Merkel sagte, die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern bleibe eine große Aufgabe. Es sei aber auch schon einiges erreicht worden. Sie nannte etwa den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz und das Elterngeld. Familienministerin Franziska Giffey machte erneut Druck für die Einführung einer Frauenquote in Unternehmensvorständen. Sie betonte, es gehe nicht nur um Teilhabe, sondern auch ums Geld. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare