520 000 Menschen durch Kämpfe vertrieben

  • vonDPA
    schließen

Istanbul/Damaskus/Moskau- Durch eine Militäroffensive im Nordwesten Syriens sind nach UN-Angaben mehr als eine halbe Million Menschen in den vergangenen Wochen in die Flucht getrieben worden. Hintergrund ist ein Vormarsch der Streitkräfte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in der von Rebellen gehaltenen Provinz Idlib. "Seit dem 1. Dezember sind rund 520 000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben worden", teilte der Sprecher des UN-Nothilfebüros Ocha, David Swanson, am Dienstag mit. 80 Prozent der Geflüchteten seien Frauen und Kinder. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare