Limburger in Belgien unter Verdacht

  • vonDPA
    schließen

Brüssel- Im Zusammenhang mit einem Anschlag auf das belgische Parlament ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen 36-jährigen Mann aus Limburg. Der Verdächtige sollte noch gestern dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden, wie die Staatsanwaltschaft in Brüssel mitteilte. Er begründete seinen Anschlag vom Vortag demnach damit, dass die Politik die Corona-Krise schlecht gemanaget habe.

Der 36-Jährige hatte am Montagmittag einen Molotow-cocktail auf das Parlament in der Hauptstadt Brüssel geworfen. Bei dem Versuch wurden nur einige geparkte Autos beschädigt. Er wurde direkt nach der Tat festgenommen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare