PRESSESTIMME

In Lethargie versunken

  • vonRedaktion
    schließen

Zum Videogipfel der EU-Staats- und Regierungschefs schreibt die italienische Zeitung "La Repubblica" am Freitag:

"Mario Draghi übertreibt nicht, wenn er die Pandemie als eine menschliche Tragödie mit potenziell biblischem Ausmaß beschreibt. Und nicht mal dieser Vergleich mit der Apokalypse reicht, um Europa aus seiner Lethargie wachzurütteln.

Es reichen nicht die Mitteilungen aus dem Krieg, die schon eine halbe Million Angesteckte und mehr als 23 000 Tote zählen, um die EU-Länder davon zu überzeugen, die Union endlich in einen lebenden Organismus von Staaten zu verwandeln und nicht in einen schmerzenden Verbund verlorener Seelen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare