Laschet fordert Bekenntnis zum Kohle-Kompromiss

  • schließen

Berlin (dpa). NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat nach der Kritik mehrerer Unionsabgeordneter ein Bekenntnis der CDU-Spitze zum Kohle-Kompromiss verlangt und Änderungen strikt abgelehnt. Die Parteiführung müsse bei ihrer am Sonntag beginnenden zweitägigen Klausur "deutlich machen: Wir stehen zum Klimakonsens und zum Eckpunktebeschluss der Bundesregierung", sagte der stellvertretende CDU-Bundeschef gestern. Auch die SPD warnte die Union davor, den Kompromiss für einen Kohleausstieg bis 2038 aufzukündigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare