Kritik an Tests für Rückkehrer

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt/Berlin- Die Pläne der Landesgesundheitsminister, Reiserückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend auf das Coronavirus zu testen, werfen bei Medizinern und Flughafenbetreibern Fragen auf. Man stehe zwar "bereit, alles umzusetzen, was hilft und behördlich umzusetzen ist", sagte ein Sprecher des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport gestern. Zunächst müsse man aber die genauen Vorgaben der Behörden abwarten.

Auch in München seien die Betreiber in Gesprächen, es müsse aber noch vieles geklärt werden. "Wir unterstützen das natürlich", sagte ein Sprecher des Airports. Dabei gehe es aber in erster Linie um Räumlichkeiten. Die Umsetzung müsse von staatlicher Seite erfolgen. Das forderten auch die gesetzlichen Krankenkassen mit Blick auf die Finanzierung. Wenn die Urlaubsrückkehrer ohne Symptome getestet werden sollten, sei eine staatliche Finanzierung gefragt, sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband.

Berlin beginnt kommende Woche

"In den letzten Wochen der Corona-Pandemie hat die gesetzliche Krankenversicherung engagiert und verantwortungsvoll gehandelt - egal, ob es um die Finanzierung von Schutzausrüstungen oder den Ausfall von leeren Krankenhausbetten ging." An den Berliner Flughäfen sollen Rückkehrer aus Risikogebieten schon von kommender Woche an getestet werden, kündigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller an.

"Wir sind schon seit vergangener Woche im Gespräch mit der Flughafengesellschaft und koordinieren aktuell, wo und ab wann wir die Teststellen für die Rückkehrer aus RKI-Risikoländern in Tegel und Schönefeld installieren", sagte der SPD-Politiker mit Blick auf Einschätzungen des RobertKoch-Instituts (RKI). "Unser Ziel ist es, dass wir zu Beginn der kommenden Woche dort Covid-19-Teststellen anbieten können." Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten sich am Mittwochabend grundsätzlich drauf verständigt, dass Reisende aus Risikogebieten im Ausland künftig unmittelbar nach ihrer Rückkehr in Deutschland auf das Coronavirus getestet werden sollen. Dazu sollen an Flughäfen Teststellen eingerichtet werden. Am heutigen Freitag wollen die Minister Details besprechen und ein Gesamtpaket beschließen. Die Tests sollen verpflichtend sein.

Bisher müssen Menschen, die aus stark vom Coronavirus betroffenen Staaten zurückkehren, in Deutschland zunächst 14 Tage in häusliche Quarantäne. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare