Kritik an Gauland

  • vonDPA
    schließen

Berlin- AfD-Fraktionschef Alexander Gauland ist heftig kritisiert worden, nachdem er den Tag, an dem der Zweite Weltkrieg in Europa endete, als "Tag der absoluten Niederlage" bezeichnet hatte. So schrieb der Grünen-Politiker Cem Özdemir: "Der 8. Mai 1945 steht für das Ende des Zweiten Weltkriegs, den Sieg über den Naziterror und die Befreiung der deutschen Konzentrationslager." Wer hierin eine "absolute Niederlage" sehe, stehe auf der falschen Seite der Barrikade.

Gauland hatte gesagt: "Der 8. Mai hat nicht das Potenzial zu einem Feiertag, weil er ein ambivalenter Tag ist. Für die KZ-Insassen ist er ein Tag der Befreiung gewesen. Aber es war auch ein Tag der absoluten Niederlage, ein Tag des Verlustes von großen Teilen Deutschlands und des Verlustes von Gestaltungsmöglichkeit". Man könne den 8. Mai nicht zum Glückstag für Deutschland machen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare