Kardinal Marx kritisiert Vatikan-Papier

  • vonDPA
    schließen

München- Ein umstrittenes Vatikan-Papier über die Leitung katholischer Kirchengemeinden hat nach Ansicht des Münchner Kardinals Reinhard Marx ein "Durcheinander" ausgelöst. Das Papier sorge dafür, dass "neu Misstrauen gesät, Gräben vertieft werden", sagte der Erzbischof von München und Freising am Freitag in seiner Predigt für seinen 1976 gestorbenen Vorgänger, Kardinal Julius Döpfner, in der Münchner Frauenkirche.

Er habe nicht das Gefühl, dass die Belange der Ortskirchen im Vatikan gehört würden, sagte Marx, der bis zu diesem Frühjahr noch Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) war. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare