Johnson räumt Fehler ein

  • vonDPA
    schließen

London- Der britische Premierminister Boris Johnson hat nach dem ersten Jahr im Amt Fehler bei der Bekämpfung der Corona-Krise eingeräumt und eine neue Prognose gemacht. "Natürlich gibt es Dinge, die wir falsch gemacht haben", sagte er in einem Interview des Nachrichtensenders Sky News. "Wir müssen so schnell wie möglich aus unseren Fehlern lernen." Das Schlimmste dürfte "Mitte nächsten Jahres" vorbei sein. Kürzlich hatte er noch eine Rückkehr zur Normalität bis Weihnachten vorhergesagt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare