"Ocean Viking"

Italien gibt Signal zur Übernahme

  • vonDPA
    schließen

Rom- Italien hat die 180 Migranten auf dem privaten Rettungsschiff "Ocean Viking" auf das Coronavirus testen lassen und plant ihre Übernahme auf ein Quarantäneschiff. Der Wechsel der aus Seenot Geretteten auf die "Moby Zaza" sei für den heutigen Montag vorgesehen, hieß es am Samstag von Quellen im Innenministerium in Rom. Das tagelange Tauziehen der Helfer von SOS Méditerranée mit den Behörden dauerte trotzdem am Sonntag erst noch an: Die Schiffsbetreiber mussten bis zum späten Nachmittag auf Informationen warten. Dann bekam das Schiff die Anweisung, nach Porto Empedocle auf Sizilien zu laufen.

In dem Hafen des Ortes bei Agrigent liegt auch das italienische Quarantäneschiff "Moby Zaza". Es herrsche "Erleichterung auf der Ocean Viking", schrieb eine Sprecherin von SOS Méditerranée in Deutschland. "Die unnötige Verzögerung hat Leben in Gefahr gebracht." Ob die Menschen an Land oder aufs Schiff kämen, wisse man nicht. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare