Wahl in Belarus

Gewalt und Betrugsvorwürfe

  • vonDPA
    schließen

Minsk- Unter dem Eindruck beispielloser Fälschungsvorwürfe und massiver Polizeigewalt haben Millionen Menschen in Belarus (Weißrussland) gestern einen Präsidenten gewählt. Zwar erwartete Staatschef Alexander Lukaschenko, der die Ex-Sowjetrepublik seit über einem Vierteljahrhundert mit harter Hand regiert, einen hohen Sieg. Bejubelt wurde aber die Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja (37). Nicht alle Wähler konnten ihre Stimme abgeben, da laut Beobachterangaben Stimmzettel fehlten. Nach Ende der Wahl kam es in mehreren Städten des Landes zu Zusammenstößen mit der Polizei. dpa " Seite 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare