PRESSESTIMME

Nur gemeinsam

  • vonRedaktion
    schließen

Zum Plan der EU-Kommission für ein europäisches Konjunkturprogramm meint der Zürcher "Tages-Anzeiger" am Donnerstag:

"Jetzt in der Corona-Krise können die nordeuropäischen Mitgliedsstaaten aus eigener Kraft Unternehmen vor der Pleite retten und wichtige Investitionen anstoßen. Italien, Griechenland oder Spanien fehlt wegen der hohen Altschulden der Spielraum dazu. Der Wiederaufbaufonds ist das richtige Instrument, um hier gegenzusteuern ... Allerdings gibt es noch einige Hürden, bis es losgehen kann.

Die EU kommt aber nur gemeinsam aus der Krise. Wirtschaftliche Verwüstung im Süden und schnelle Genesung im Norden, das würde nicht gut gehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare