AfD-Machtkampf eskaliert

Gauland zweifelt Zukunft Meuthens an

  • vonDPA
    schließen

Berlin/Potsdam- AfD-Fraktionschef Alexander Gauland sieht die Zukunft des Parteivorsitzenden Jörg Meuthen skeptisch für den Fall, dass der Rauswurf des Brandenburger Ex-Landesparteichefs Andreas Kalbitz keinen Bestand hat. "Wenn Herr Kalbitz nicht recht bekommen sollte, vor dem Parteigericht oder einem ordentlichen Gericht, dann ist das eben so", sagte Gauland dem "Spiegel". "Wenn er aber Recht erhält, dann wird es für diejenigen, die das losgetreten haben, schwierig." Meuthen hatte den Rauswurf von Kalbitz vorangetrieben, den der Bundesvorstand mit einer knappen Mehrheit billigte.

Derweil kündigte PEGIDA-Frontmann Lutz Bachmann an, dass er Mitglied der AfD in Sachsen werden will. Bachmann ist mehrfach vorbestraft - unter anderem wegen Volksverhetzung. dpa/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare