Esken relativiert Vorwurf gegen Polizei

  • vonDPA
    schließen

Nienburg- Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat nach ihren Äußerungen über latenten Rassismus bei Sicherheitsbehörden betont, dass sie die Polizei nicht unter Generalverdacht habe stellen wollen. "Eines ist klar, Polizisten wollen keine Rassisten in ihren Reihen", sagte Esken am Donnerstag nach einem Besuch der niedersächsischen Polizeiakademie in Nienburg. Bei der Polizei handele es sich um eine Berufsgruppe, in der es keine schwarzen Schafe geben dürfe. Sie sei sich sicher, dass der überwiegende Teil der Polizisten das genauso sehe. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare