"Ermittlungen gegen weiteren KSK-Offizier"

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Der Militärische Abschirmdienst (MAD) ermittelt einem "Spiegel"-Bericht zufolge gegen einen weiteren Offizier der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK). Andere Soldaten beschuldigten den Oberstleutnant demnach, sich bei einer Mission der Einheit in Afghanistan im vergangenen Jahr mehr als zweifelhaft geäußert zu haben. Dem Bericht zufolge soll der Offizier bei einer Besprechung gesagt haben, die Lage am Hindukusch sei ja "wie der Holocaust". Als es später um eine Milchpreiserhöhung in dem Bürgerkriegsland gegangen sei, habe der KSK-Ausbilder gefragt, welche "Judensau" das denn wohl organisiert habe. Nach den Hinweisen wurde der Oberstleutnant zunächst beurlaubt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare