Landgerichtsurteil

AfD durfte Kalbitz nicht rauswerfen

  • vonDPA
    schließen

Berlin/Potsdam- Das Berliner Landgericht hat die Annullierung der Parteimitgliedschaft des bisherigen Brandenburger AfD-Landeschefs Andreas Kalbitz am Freitag für unzulässig erklärt. Damit kann Kalbitz seine Rechte als Parteimitglied und als Mitglied des Bundesvorstands bis zur Entscheidung des AfD-Bundesschiedsgerichts wieder ausüben. Kalbitz war zuvor Landesparteichef und Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtag. Die Partei wirft ihm vor, frühere Mitgliedschaften in rechten Gruppen verschwiegen zu haben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare