Digitaler Streik für das Klima

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Die Aktivisten der Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" wollen trotz der Corona-Krise am Tag des globalen Klimastreiks am 24. April demonstrieren. "Dann machen wir das halt digital und bringen den Protest von der Straße ins Netz", sagte der Berliner Sprecher Quang Paasch der dpa. Streikende können sich demnach über den Hashtag #Netzstreikfürsklima in Form von Videobeiträgen oder Bildern in den sozialen Medien am Protest beteiligen.

Zusätzlich sei in verschiedenen deutschen Großstädten eine Kunstaktion geplant - unter anderem in Berlin. Gemalte Schilder könnten bis zum 20. April an 30 Abgabestationen in den Berliner Bezirken hinterlassen werden. Am Tag des globalen Klimastreiks sollen alle Plakate an einem zentralen Ort als einmalige Kunstaktion ausgestellt werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare