Eine Pharmazeutisch-Technische Assistentin führt in der Hitzemann-Apotheke am Feuerbach nach einer Probenentnahme einen Corona-Schnelltest durch. Die Apotheke bietet kostenpflichtige Corona-Antigen-Schnelltests für ihre Kunden an. | Aktuell
+
Eine Pharmazeutisch-Technische Assistentin führt in der Hitzemann-Apotheke am Feuerbach nach einer Probenentnahme einen Corona-Schnelltest durch. Die Apotheke bietet kostenpflichtige Corona-Antigen-Schnelltests für ihre Kunden an. |

Pandemiebekämpfung

Corona bald Zuhause testen? Hamburger erfinden Blitz-Test

Zwei Hamburger haben zusammen mit einer österreichischen Medizintechnik-Firma ein Blitz-Spuck-Test für Zuhause entwickelt. Ein riesiger Schritt in Richtung Normalität?

Hamburg – Deutschland befindet sich immer noch im Corona-Lockdown. Grund dafür ist das weiter unübersichtliche Infektionsgeschehen in weiten Teilen des Landes. Oftmals wissen Personen gar nicht, dass sie infiziert sind und spazieren daher sorgenlos in der Welt umher. Das ist sehr gefährlich, denn so kann sich das Virus unbemerkt immer weiter ausbreiten. Zwar gibt es in Hamburg genügend Testmöglichkeiten, wie zum Beispiel in der Bar von Ex-Fußballer Benedikt Pliquett*, doch dürfen diese Corona-Schnelltests immer nur von medizinischem Personal durchgeführt werden. Viel sinnvoller wären daher Corona-Tests für Zuhause, die jeder selbst machen könnte, bevor er beispielsweise ins Restaurant geht oder in den Flieger steigt.

Zwei Hamburger haben jetzt die Lösung entwickelt. Einen Blitz-Corona-Test für Zuhause*. Studien zufolge hat der Test eine Genauigkeit von 97 Prozent und ist idiotensicher. Einfach ein bisschen Spucke in das mitgelieferte Röhrchen füllen, Puffer-Flüssigkeit dazu geben und ab auf den Teststreifen. Dann muss das Ergebnis nur noch kurz abgewartet werden. Laut den Erfindern Georg Schacht und Lennard Heldmann dauert dies nur etwa 10 Minuten. Der Test, den die beiden mit dem Unternehmen AMEDA entwickelt haben, ist in Deutschland derzeit noch nicht zugelassen. Doch laut Aussage von Schacht und Heldmann, könnte es innerhalb der nächsten zwei Wochen so weit sein. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare