Chemnitz-Gruppe: Haft für Neonazis

Dresden- Mehrjährige Haftstrafen für die Neonazis der "Revolution Chemnitz": Im Prozess um die rechtsextreme Terrorvereinigung hat das Oberlandesgericht Dresden die acht Angeklagten zu Freiheitsstrafen zwischen zwei Jahren und drei Monaten bis zu fünfeinhalb Jahren verurteilt. Damit wurde gestern die unterschiedliche Tatbeteiligung der Männer geahndet. Der Senat sah bei allen die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung als erwiesen an und nur beim Rädelsführer auch die Gründung. Fünf Beschuldigte wurden zudem wegen schweren Landfriedensbruchs verurteilt. Für den 3. Oktober 2018 war offenbar eine Aktion in Berlin geplant. Die Anklage war überzeugt, dass es zu einem Umsturzversuch kommen sollte. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare