Berlin kippt Feiern zum Kriegsende

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes wird es entgegen bisheriger Planungen keine großen Veranstaltungen am Brandenburger Tor und an anderen historischen Orten in Berlin geben. Die dort vorgesehenen Projekte hat die Stadt infolge der Corona-Pandemie abgesagt. Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der federführenden Kulturprojekte Berlin, sagte der dpa, bei aller Hoffnung auf Lockerungen in der Corona-Krise sei ein Angebot mit großen Feierlichkeiten am 8. Mai nicht die richtige Idee.

Als Alternative planen van Dülmen und sein Team nun die virtuelle Ausstellung "Nach Berlin". Darin sollen die letzten Kriegstage und die Befreiung vom Nationalsozialismus im Mai 1945 dargestellt und erläutert werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare