Ressortarchiv: Politik

Ex-Präsident von Weizsäcker gestorben

Im Alter von 94 Jahren

Ex-Präsident von Weizsäcker gestorben

Berlin - Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist am Samstag im Alter von 94 Jahren gestorben. Das Bundespräsidialamt bestätigte in Berlin eine entsprechende Information der Deutschen …
Ex-Präsident von Weizsäcker gestorben
Bundestags-Ausschuss befragt Facebook-Manager

Datenschutz auf dem Prüfstand

Bundestags-Ausschuss befragt Facebook-Manager

Berlin - In wenigen Tagen will Facebook seine Geschäftsbedingungen ändern. Das soll die Nutzung vereinfachen - aber auch die Erhebung und Verknüpfung von Daten. Selbst für Abgeordnete bleiben dabei …
Bundestags-Ausschuss befragt Facebook-Manager
Die Welt gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz

Die Welt gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Auschwitz - Nie wieder Auschwitz. Diese Forderung ist längst Gemeingut. Aber die Überlebenden des Holocaust mahnen: Rassismus und Antisemitismus sind immer noch weltweit verbreitet.
Die Welt gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus
Tsipras ernennt neues griechisches Kabinett

Merkel gratuliert Tsipras

Tsipras ernennt neues griechisches Kabinett

Athen - In Athen werden die letzten Pinselstriche für die Bildung der neuen Regierung gemacht. Berlin gratuliert dem linken Wahlsieger. Die ersten offiziellen Besucher reisen noch in dieser Woche zu …
Tsipras ernennt neues griechisches Kabinett
Gauck: Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz

70 Jahre nach KZ-Befreiung

Gauck: Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz

Berlin - Vor 70 Jahren befreite die Sowjetarmee das NS-Vernichtungslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen wurden dort ermordet - die meisten von ihnen Juden. Der Bundespräsident verknüpft …
Gauck: Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz
Pegida-Anhänger wütend auf Roland Kaiser

So toben sie im Netz

Pegida-Anhänger wütend auf Roland Kaiser

München - Dresden und Roland Kaiser - das ist eins. Auf einer politischen Veranstaltung stellte sich der Sänger allerdings klar gegen Pegida und Co. und zieht so die Wut der Fans auf sich.
Pegida-Anhänger wütend auf Roland Kaiser