Anklage nach Droh-E-Mails

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Nach rechtsextremen Droh-E-Mails gegen Politiker und Behörden in Deutschland hat die Berliner Generalstaatsanwaltschaft einen 31-Jährigen angeklagt. Er soll ab Dezember 2018 unter dem Absender "NationalSozialistische Offensive" E-Mails an Mitglieder des Bundestages, Polizeidienststellen, Gerichte, Behörden, Medien und Einkaufszentren verschickt und darin Sprengstoffanschläge sowie weitere Tötungsdelikte angedroht haben, wie die Anklagebehörde gestern mitteilte. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare