Angriff auf ARD-Kamerateam

  • vonDPA
    schließen

Berlin- Bei einer nicht genehmigten Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen ist vor dem Reichstagsgebäude in Berlin ein Kamerateam der ARD angegriffen worden. Wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte, wurde ein Demonstrant festgenommen. Nach Angaben des ARD-Hauptstadtstudios hatte sich ein Teilnehmer der Versammlung spontan aus der Menge gelöst und einen Tonassistenten getreten. Die Polizei habe unmittelbar reagiert. Dem Kameramann und dem Tonassistenten gehe es gut. Bereits am 1. Mai war ein Kamerateam in Berlin angegriffen worden.

Nach Angaben der Polizei hatten sich am Mittwoch 350 bis 400 Menschen vor dem Reichstagsgebäude versammelt. In Berlin sind wegen der Pandemie derzeit Demos mit bis zu 50 Teilnehmern erlaubt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare