Hofpächter unter Verdacht

  • vonDPA
    schließen

Groningen/Wien (dpa). Die Ermittlungen im mysteriösen Fall einer jahrelang isoliert lebenden Familie in den Niederlanden konzentrieren sich nun auf den österreichischen Mieter des Bauernhofs. Der 58-jährige Josef B. steht unter Verdacht der Freiheitsberaubung und bleibt weiter in Haft. Der Haftrichter in Groningen bestätigte am Donnerstag den Haftbefehl und ordnete eine Verlängerung der Untersuchungshaft um zwei Wochen an. Mit Ausnahme seines Anwalts dürfe er kein Kontakt zur Außenwelt haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der abgelegene Hof im ostniederländischen Dorf Ruinerwold wurde von einer Spezialeinheit der Polizei umfassend durchsucht. "Wir erfassen alle Räume digital, sodass wir eine vollständige Übersicht bekommen", teilte die Polizei der Provinz Drenthe mit. In dem Hof sollen ein Vater und seine sechs jetzt erwachsenen Kinder seit 2010 in einem kleinen Raum gehaust haben. Beweise oder Indizien, dass sie dort gegen ihren Willen festgehalten wurden, wurden aber bislang nicht bekannt. Es gibt Hinweise, dass beide Männer einer Sekte angehört haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare