1. Gießener Allgemeine
  2. Panorama

Wo ist Benzin billiger? Tanken in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg

Erstellt:

Kommentare

Ein Auto an einer Tankstelle in den Niederlanden.
In den Niederlanden wurde am 1. April eine Spritpreisbremse gezogen. © Federico Gambarini/dpa

Die Preise für Benzin und Diesel könnten in Deutschland im September wieder steigen. Wie ist die Lage in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg?

Düsseldorf – Wenn der Tank-Rabatt in Deutschland am 31. August endet, erwarten viele bereits ab September wieder einen starken Anstieg der Spritpreise. Selbst die 2-Euro-Marke könnte dann wieder geknackt werden. Würde sich dann aus NRW der sogenannte „Tanktourismus“ in die benachbarten Länder lohnen?
24RHEIN verrät, wie teuer Benzin und Diesel aktuell in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg sind.

Der Tank-Rabatt in Deutschland wurde als Teil des Entlastungspakets am 1. Juni eingeführt und hat, trotz zwischenzeitlicher Kritik, die Spritpreise insgesamt erheblich gesenkt. Ab dem 1. September steigt die Energiesteuer aber wieder auf die vorherigen Preise. Ende Mai hatte das laut ADAC noch für durchschnittliche Preise von 2,15 Euro für Super E10 und 2,04 Euro für Diesel in Deutschland gesorgt. (bs)

Auch interessant

Kommentare