Vermisste Vulkan-Opfer wohl ins Meer gespült

  • vonDPA
    schließen

Wellington(dpa). Die neuseeländische Polizei geht davon aus, dass zwei Opfer des Vulkanausbruchs vor über einer Woche ins Meer gespült worden sind. Taucher suchen seit Tagen vergeblich nach den Leichen einer australischen Jugendlichen und eines neuseeländischen Reiseleiters. Dass die beiden bislang nicht gefunden werden konnten, bedauere er zutiefst, sagte der stellvertretende Polizeipräsident Mike Clement am Mittwoch (Ortszeit) vor Reportern. "Ich bin der festen Überzeugung, dass die beiden Körper hinaus aufs Meer gespült worden sind", sagte Clement.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare