Verfahren gegen Twitter wegen Pornografie

  • vonDPA
    schließen

Norderstedt(dpa). Eine der deutschen Medienanstalten hat gegen Twitter ein förmliches Verfahren eingeleitet, weil die Plattform pornografische Inhalte frei zugänglich gemacht haben soll. Twitter habe sich mit Hinweis auf irisches Recht geweigert, Nutzerprofile zu löschen oder zu sperren, die Fotografien oder Videos mit sexuellen Handlungen zeigen, teilte am Donnerstag die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare