"Unterschiedliche Pfade"

  • vonDPA
    schließen

Windsor (dpa). Kenner des britischen Königshauses tuscheln schon seit Monaten über einen Zickenkrieg zwischen Kate und Meghan, der einen Keil zwischen die Prinzen William und Harry getrieben habe. Bisher ließen die Royals Berichte über Spannungen unter den Brüdern vornehm unkommentiert und lächelten alles weg. Jetzt kommt die Kehrtwende. "Er hat sein Schweigen gebrochen", jubelt die "Sun".

Harry sagt in einem Interview des britischen Senders ITV über das einst innige Verhältnis zu seinem Bruder William (37): "Wir sind derzeit sicherlich auf unterschiedlichen Pfaden." Der 35-Jährige äußert sich in einem am Sonntagabend ausgestrahlten Dokumentarfilm. Zugleich betont er, er werde immer für William da sein - und umgekehrt.

Bisher waren es eher Indizien, die auf Risse unter Dianas Söhnen hindeuteten. Palastexperten machen Kate (37) und Meghan (38) dafür verantwortlich. Angeblich tobt eine harte Konkurrenz unter den beiden Mittdreißigerinnen. Zunächst zogen Prinz Harry und Herzogin Meghan im Frühjahr aus dem Kensington-Palast in London, auf dessen Grundstück sie mit William und Kate gelebt hatten. Sie wohnen seither in der Nähe von Königin Elizabeth II. (93) in Windsor.

Auch der Social-Media-Auftritt der Paare wurde aufgespalten. Der einst gemeinsame Twitter-Account wird nun nur noch im Namen von Kate und William geführt. Harry und Meghan, die im Mai 2018 geheiratet hatten, sind jetzt ausschließlich auf Instagram unter der Marke "Sussex" vertreten. Presseanfragen werden nicht mehr vom selben Team beantwortet.

Britische Medien spekulieren nun, dass das Sussex-Paar zeitweise das Vereinigte Königreich verlassen könnten. Trotz allem gelten Harry und William als enge Vertraute. Die Gründe für die Spannungen sieht Harry in seiner Rolle als Prinz und als Mitglied der königlichen Familie sowie in dem Druck, unter dem seine Familie stehe: "Es passieren unweigerlich Dinge, aber wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare