Unfallfahrer von Südtirol bleibt in Haft

  • vonDPA
    schließen

Bozen(dpa). Der Unfallfahrer von Südtirol bleibt in Haft. Das ergebe sich aus der Schwere des Unfalls mit sieben Toten, sagte Richter Emilio Schönsberg vom Landesgericht Bozen gestern. Die Anwälte des 27 Jahre alten Südtirolers hätten keinen Antrag auf Hausarrest gestellt. Der Fahrer hatte zuvor laut Anwalt eingeräumt, zu viel getrunken zu haben und das Unglück zu bereuen. "Er ist am Boden zerstört", sagte sein Anwalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare