41 Tote bei Erdbeben

  • vonDPA
    schließen

Tirana (dpa). Zwei Tage nach dem schweren Erdbeben in Albanien steigt die Zahl der Todesopfer weiter. Offiziellen Angaben zufolge starben bis zum Donnerstag mindestens 41 Menschen als Folge der Katastrophe in der westlichen Hafenstadt Durres und im Ort Thumana. Rund 750 Menschen wurden verletzt.

Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,4 am Dienstagmorgen lag nach Angaben des Instituts für Geowissenschaften in Tirana zehn Kilometer nördlich von Durres. Im Laufe des Donnerstags kam es zu weiteren Nachbeben von Stärken bis zu 4,7, wie das Geoforschungszentrum in Potsdam mitteilte.

In Durres hatten in- und ausländische Rettungsmannschaften noch am Donnerstagmorgen versucht, Mitglieder einer Familie aus den Trümmern ihres Hauses zu befreien. Unter den Verschütteten sollen sich unter anderem Zwillingbabys befinden. Die Hoffnung, noch Überlebende zu finden, werde den Rettern zufolge aber immer geringer. Es handelt sich um das bisher schwerste Erdbeben in Albanien seit 1979.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare