Passanten gehen über einen Platz in der Warschauer Altstadt.
+
Passanten gehen über einen Platz in der Warschauer Altstadt.

Urlaub

Den Sommer 2021 nach Polen reisen: Das gilt es bei Corona-Regeln und Inzidenz zu beachten

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Kann man den Sommerurlaub 2021 trotz der aktuellen Corona-Lage in Polen verbringen? Die wichtigsten Infos zum Inzidenz-Wert und den Regeln im Überblick.

Breslau – Die Temperaturen steigen, die Inzidenzen fallen – das macht Lust auf Urlaub. In vielen Ländern ist die Coronasituation aber immer noch heikel. Reisen, ohne dass einem die Angst im Nacken sitzt, ist nicht überall möglich. Deswegen dürfte es auch im Sommer 2021 viele Menschen geben, die lieber in der Nähe von Deutschland verreisen möchten, zum Beispiel nach Italien oder in die Niederlande.

Auch Polen ist mit seinen zahlreichen alten Städten und der langen Ostsee-Küste ein beliebtes Reiseziel für Deutsche. Aber was gilt es für Reisende in dem Nachbarland gerade zu beachten?

Urlaub 2021 in Polen: Wie ist aktuell die Corona-Lage?

Auch wenn Polen weiterhin von Corona betroffen ist, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz dort laut Reuters (Stand: 08.07.2021) bei eins und ist damit unter der von Deutschland, die mit 5 angegeben wird. Insgesamt wurden in Polen 2,8 Millionen Corona-Infektionen registriert. Das Land gilt aktuell nicht als Risikogebiet.

Die Impfteams haben in dem deutschen Nachbarland bereits mehr als 30 Millionen Impfdosen verabreicht. Davon ausgehend, dass bei den meisten Impfstoffen zwei Dosen nötig sind, hat Polen ungefähr 40 Prozent seiner Bevölkerung geimpft. Seit Beginn der Pandemie sind dort an die 75.000 Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben.

Sommer-Urlaub 2021: Was ist bei der Einreise nach Polen zu beachten?

Wie das Auswärtige Amt informiert, gilt für Polen-Reisende aus EU-Ländern eine Quarantänepflicht: Zehn Tage muss man nach Betreten Polens aus Sicherheitsgründen in Quarantäne verbleiben. Von dieser Regel gibt es aber eine Reihe an Ausnahmen, mit denen Reisende der Isolation entgehen können.

Die Quarantänepflicht gilt nicht, wenn:

  • Ein vollständiger Impfschutz gegen Corona nachgewiesen werden kann.
  • Jemand nachweisen kann, dass er innerhalb der vergangenen sechs Monate wegen einer Coronainfektion isoliert oder in einem Krankenhaus gewesen ist.
  • Bei der Einreise ein negativer Coronatest (PCR oder Antigen) nicht älter als 48 Stunden vorgezeigt wird.

Wenn ein Reisender sich in Polen in der zehntägigen Quarantäne befindet, kann er diese abbrechen, wenn er einen Coronatest macht, der negativ ausfällt.

Für Menschen, die aus beruflichen Gründen nach Polen reisen, oder die aus dem Nicht-Schengen-Raum stammen, gelten gesonderte Bestimmungen bei der Einreise.

Sommer-Urlaub 2021: Welche Corona-Regeln gelten in Polen? Restaurants, Geschäfte, etc.

Das öffentliche Leben in Polen ist durch die Corona-Pandemie laut dem Auswärtigen Amt weiterhin eingeschränkt und es gelten verschiedenste Regeln. Eine Verordnung, auf die Reisende stoßen werden, die man so aus Deutschland nicht kennt: In Polen müssen die Menschen beim Betreten eines Geschäftes, einer Bank oder Tankstellen Handschuhe tragen. Diese werden von den Unternehmen aber zur Verfügung gestellt.

Ansonsten ist für Reisende besonders relevant:

  • Hotels dürfen maximal mit einer Belegung von 75 Prozent öffnen.
  • Restaurants (Innen- und Außenbereiche) haben geöffnet.
  • Beschränkte Kundenzahl in Geschäften.
  • Begrenztes Platzangebot im öffentlichen Nahverkehr.
  • Es dürfen Veranstaltungen in Kultureinrichtungen stattfinden.
  • Es gilt eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Schals, Visiere und Tücher sind keine akzeptierten Masken.

Sommer-Urlaub 2021: Was gilt es nach der Rückkehr aus Polen zu beachten?

Für Menschen, die aus einem Corona-Risikogebiet kommen, gelten besondere Regeln bei der Rückkehr nach Deutschland, so das Robert-Koch-Institut (RKI). Zum einen, sollen die Urlauber ihre Einreise vorher anmelden. Wenn sie aber sogar aus einem Hochinzidenz- oder Variantengebiet kommen, müssen sie auch einen negativen Coronatest mit sich führen und sich nach der Heimkehr in Quarantäne begeben.

Da Polen jedoch seit Ende Mai nicht mehr auf der Risiko-Liste des RKI steht, können Urlauber ganz entspannt ihrer Reiserückkehr entgegensehen: Es gibt weder eine Melde- noch eine Quarantänepflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare