Sohn sagt im Mordprozess gegen Vater aus

  • vonDPA
    schließen

Ellwangen (dpa). Im Dreifachmordprozess gegen einen Vater und seine beiden Söhne hat einer der jungen Männer eingeräumt, an zwei der Taten beteiligt gewesen zu sein. Außerdem belastete er seinen Vater zum Auftakt des Prozesses am Landgericht Ellwangen. "Papa hat gesagt, der muss weg", sagte der Angeklagte am Dienstag über die Tötung des Lebensgefährten seiner Schwester aus.

Der 55-jährige Vater ist in allen drei Fällen, der 33-jährige Sohn in zwei und der 31-jährige Sohn in einem Fall wegen Mordes angeklagt. Die Opfer sollen 2008, 2014 und 2019 jeweils erwürgt oder erdrosselt worden sein. Alle drei Angeklagten sind italienische Staatsbürger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare