Schulkonto geplündert - Rektor vor Gericht

  • vonDPA
    schließen

Braunschweig (dpa). Unter der Last von rund 300 000 Euro Spielschulden hat ein Schulleiter aus Salzgitter auch Konten seiner eigenen Schule geplündert. Dies gestand der 53-Jährige am Dienstag im Braunschweiger Landgericht. Der Ex-Rektor einer Hauptschule muss sich wegen Betrugs und Untreue in 326 Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Pädagogen vor, mehr als 170 000 Euro unter anderem auf das Konto seiner Frau umgeleitet zu haben. Die genaue Schadenssumme lässt sich nicht beziffern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare