Rose McGowan verklagt Harvey Weinstein

Los Angeles (AFP). Die Schauspielerin Rose McGowan hat am Mittwoch Klage gegen den einstigen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein eingereicht, weil er versucht haben soll, sie angesichts von Vergewaltigungsvorwürfen mundtot zu machen. Neben Weinstein zielt die Klage auf zwei frühere Anwälte des einstigen Filmproduzenten und auf einen privaten Nachrichtendienst. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf Verletzung der Privatsphäre und Betrug. McGowan war eine der ersten Frauen, die Vorwürfe der sexuellen Gewalt gegen Weinstein publik gemacht hatte. Sie gibt an, 1997 von dem Produzenten vergewaltigt worden zu sein. Ein Anwalt wies die Vorwürfe der Schauspielerin am Mittwoch zurück. Weinstein wird von mehr als 80 Frauen sexuelle Belästigung oder Vergewaltigung vorgeworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare