In einem Hotelzimmer in Rendsburg wurde eine Leiche gefunden. (Symbolfoto)
+
In einem Hotelzimmer in Rendsburg wurde eine Leiche gefunden. (Symbolfoto)

Tatverdächtiger festgenommen

Schrecklicher Fund in Hotelzimmer: Frau liegt tot neben ihrem Baby

In einem Hotelzimmer in Rendsburg wurde eine Frau tot aufgefunden, daneben ihr unverletztes Baby. Noch ist unklar, was genau geschah. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

  • In einem Hotel in Rendsburg in Schleswig-Holstein wurde am Donnerstag eine Frauenleiche gefunden.
  • Ebenfalls in dem Zimmer befand sich ein unverletzter Säugling.
  • Die Polizei geht aktuell von einem Gewaltverbrechen aus, ein 24-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. 

Rendsburg - In einem Hotelzimmer in Rendsburg, Schleswig-Holstein, wurde am Donnerstagmorgen eine tote Frau gefunden. Die Staatsanwaltschaft Kiel geht aktuell von einer Gewalttat aus. Neben der Leiche der 28-Jährigen lag ein unverletztes Baby

Rendsburg: Frau tot in Hotelzimmer aufgefunden - Polizei nimmt Verdächtigen fest

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einem Hotelzimmer in der Innenstadt von Rendsburg ersten Anzeichen nach zu einem Gewaltverbrechen. „Verdächtigt wird der Begleiter der Frau, der sich momentan in Polizeigewahrsam befindet“, sagte ein Ermittler aus Kiel gegenüber RTL. Der mutmaßliche Täter und das Opfer sollen sich gekannt haben, jedoch nicht verheiratet gewesen sein. Ersten Erkenntnissen der Polizei nach habe der 24-Jährige die Frau aus Schleswig-Holstein ohne eine Waffe getötet, genauere Angaben zur Todesursache sind bislang nicht bekannt. 

Der mutmaßliche Täter habe sich bei der Tat selbst verletzt, weshalb er Informationen der Polizei zufolge zunächst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Anschließend wurde er am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. 

Grausamer Fund in Rendsburg: Frauenleiche in Hotel gefunden - daneben ein lebendes Baby

Bei dem Säugling, der neben der toten Frau gefunden wurde, soll es sich um das Kind der 28-Jährigen handeln. Es sei dabei unverletzt gewesen. Informationen von RTL zufolge wurde es nach dem Vorfall in einer Pflegefamilie untergebracht.

Auch in der Wetterau und im Main-Kinzig-Kreis hat die Polizei zwei Leichen gefunden. Beide weisen Schussverletzungen auf. Offenbar hängen die Fälle zusammen.

Anita S. aus Bochum ist spurlos verschwunden. Nach zwei Monaten hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen und ermittelt wegen Totschlags.

nz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare