Prozess um gefährliche Schlankmacherpillen

  • vonDPA
    schließen

Paris (dpa). Über 100 Zeugen, 376 Anwälte, fast 2700 Opfer als Nebenkläger: Im Skandal um gefährliche Schlankmacher-pillen hat ein spektakulärer Strafprozess in Paris begonnen. Zwölf Beschuldigte müssen sich bis Ende April 2020 vor Gericht verantworten.

Die Pillen des Pharmakonzerns Servier könnten allein in Frankreich den Tod von mindestens 500 Patienten verursacht haben. Zu diesem Schluss kam eine Studie der Aufsichtsbehörde für Medikamenten-sicherheit schon zu Beginn des Jahrzehnts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare