Ein Tesla Cybertruck und die Kopie von Ilya Kramer (Symbolbild).
+
Ein Ukrainer namens Ilya Kramer hat sich aus einem alten Kleinbus seinen eigenen Tesla Cybertruck gebaut (Symbolbild).

Schneller als Elon Musk

Ukrainer baut eigenen Cybertruck – doch die Tesla-Kopie fährt gar nicht mit Strom

  • Sebastian Oppenheimer
    vonSebastian Oppenheimer
    schließen

Bis der Cybertruck von Tesla auf den Markt kommt, wird es noch ein wenig dauern. Einem Ukrainer war die Wartezeit bis 2021 zu lang – er hat sich seinen eigenen Cybertruck gebaut.

Poltawa – Bei der Präsentation des Cybertrucks von Tesla lachte sich das Internet schlapp: zum einen über das skurrile Design des Elektro-Pick-ups, zum anderen darüber, dass die „Panzerglas“-Scheiben kaputtgingen, als Designchef Franz von Holzhausen (52) eine Metallkugel dagegen warf. Doch das gewöhnungsbedürftige Gefährt von Elon Musk (49) ist mittlerweile fast schon Kult, um das Auto hat sich bereits eine große Fangemeinde gebildet – obwohl es noch gar nicht auf dem Markt ist. Zu den Fans gehört auch ein Mann namens Ilya Kramer aus der ukrainischen Stadt Poltawa: Er konnte den Verkaufsstart 2021 nicht mehr abwarten – und hat sich aus einem alten Kleinbus einfach seinen eigenen Tesla Cybertruck gebaut, wie 24auto.de berichtet.

Den Kleinbus zerlegte Ilya Kramer komplett und schnitt das meiste davon weg. Übrig blieben im Prinzip nur das Fahrwerk, Motor und Lenkrad. Bei den Abmessungen hat sich der Ukrainer ziemlich genau an das Vorbild von Tesla gehalten: Sein Gefährt ist knapp sechs Meter lang und fast zwei Meter hoch. Nur: Mit mit einer Ladesäule kann die Kopie nichts anfangen: Ilya Kramer muss mit seinem Gefährt zu einer ganz normalen Tankstelle. Unter der Haube seines „Teslas“ werkelt nämlich ein 2,5-Liter-Dieselmotor. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare